Zurück zur Übersicht

28.08.2020

Supermarkt: Wie positionieren Landwirte ihre Produkte?

Supermarkt: Wie positionieren Landwirte ihre Produkte?

Redaktion

gruuna

Themen

Allgemein

Laut einer Umfrage wollen Verbraucher regionale Produkte im Supermarkt - eine Chance auch für kleine landwirtschaftliche Betriebe.

Verbraucherinnen und Verbraucher identifizieren sich inzwischen stark mit Produkten aus ihrer Region. Das hat eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsunternehmens Civey im Auftrag von Rewe ergeben. Demnach gaben 86 Prozent der Befragten an, dass es ihnen wichtig oder sehr wichtig ist, Landwirte und lokale Lieferanten zu unterstützen. Die meisten Verbraucher kaufen die Produkte im Supermarkt, gefolgt vom Wochenmarkt und bei Discountern. 70 Prozent gaben an, dass es ihnen wichtig sei, dass regionale Produkte im Supermarkt verfügbar sind. Nur 1,6 Prozent greifen nie zu solchen Produkten.

Verbraucher wollen regionale Produzenten unterstützen

Wenn Produkte in der Region hergestellt werden, verbinden Käuferinnen und Käufer damit die Erwartungen, dass die Produkte frisch sind, die Produzenten eine faire Vergütung erhalten und dass es sich um heimische Sorten handelt. Auf die Frage, weshalb sie regionale Angebote im Supermarkt kaufen, spielen neben der Förderung der regionalen Landwirtschaft auch die kürzeren Transportwege eine Rolle. Die Frische ist den Konsumenten ebenfalls wichtig.

Schwer für kleine Betriebe in den Supermarkt zu kommen

Für kleinere Produzenten ist es schwierig, sich ihren Platz in Supermärkten zu sichern, da der Wettbewerb sehr groß ist. Die Rewe „Lokal-Partnerschaft“ soll dies nach Angaben des Unternehmens erleichtern. Die Partnerschaft mit regionalen Produzenten deckt vier verschiedene Themenfelder ab, die in der täglichen Zusammenarbeit mit lokalen Akteuren eine wichtige Rolle spielen: Von der Gestaltung der Lieferbeziehungen über die Bezahlung von Lieferanten bis hin zur partnerschaftlichen Vermarktung und Umsetzung gemeinsamer Projekte zum Schutz von Tieren oder Umwelt. Das erleichtert es heimischen Anbietern und Lieferanten, ihre Produkte direkt über die Märkte - auch in geringen Mengen - zu vertreiben.

Weitergehende Informationen

Das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft gibt auf seiner Internetseite umfangreiche Tipps, wie Landwirte neue Absatzwege erschließen können.