Zurück zur Übersicht

05.11.2020

FNR unterstützt BMEL künftig bei Moorbodenschutz, Torfminderung, Energie aus Gülle und Schutz der WälderJörg Rothermel vom VCI neuer Vorstand des fachlichen Beirats

FNR unterstützt BMEL künftig bei Moorbodenschutz, Torfminderung, Energie aus Gülle und Schutz der WälderJörg Rothermel vom VCI neuer Vorstand des fachlichen Beirats

Nicole Paul

FNR - Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe

Themen

Allgemein Wald Nachwachsende Rohstoffe

Bei drei Bausteinen aus dem Klimaschutzprogramm 2030 der Bundesregierung - dem Schutz von Moorböden, der Verringerung des Torfeinsatzes in Pflanzerden sowie dem verstärkten Einsatz von Wirtschaftsdüngern zur Energieerzeugung - arbeitet die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) künftig an der Umsetzung mit. Verantwortlich für diese Themen zeichnet das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Zusätzlich wird die FNR die Nachhaltigkeitsprämie Wald für Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer abwickeln, die in den letzten Jahren in Folge von Dürre und Schädlingsbefall starke wirtschaftliche Verluste verzeichnen mussten.

Bei der heute stattgefundenen Mitgliederversammlung wurde Jörg Rothermel vom Verband der Chemischen Industrie (VCI) zum neuen Vorsitzenden des fachlichen Beirats der FNR gewählt. Detlef Kurreck, Präsident des Landesbauernverbandes Mecklenburg-Vorpommern, löst Wolfgang Vogel (ehemals Präsident des Landesbauernverbandes Sachsen) im Vorstand ab.

Die FNR wird ab dem kommenden Jahr u. a. Modell- und Demonstrationsvorhaben in den Bereichen Wiedervernässung, Paludikultur und Torfersatzstoffe initiieren und betreuen und zudem die Gartenbaubranche und die breite Öffentlichkeit zum Wie & Warum der Torfreduktion informieren. Zum Thema Energiegewinnung aus Wirtschaftsdüngern wie Gülle und Mist betreut die FNR bereits den noch bis Ende November laufenden BMEL-Förderaufruf „Energetische und emissionsmindernde Nutzung von Wirtschaftsdüngern“, mit dem Forschungs- und Entwicklungsvorhaben angeschoben werden sollen.

Eine weitere Aufgabe übernimmt die FNR mit der Abwicklung der Nachhaltigkeitsprämie Wald. Mit ihr sollen private und kommunale Waldbesitzer für die wirtschaftlichen Einbußen auf ihren Flächen, verursacht durch Dürren, Stürme und Schädlinge der letzten Jahre, eine anteilige Entschädigung erhalten. Das Geld soll ihnen außerdem bei der Wiederaufforstung und dem Waldumbau helfen: Experten setzen darauf, dass stärker durchmischte Wälder, in denen verstärkt Laubbäume wachsen, dem Klimawandel besser trotzen können. Das BMEL stellt für die Waldprämie 500 Millionen Euro aus dem Konjunktur- und Zukunftspaket der Bundesregierung bereit, die FNR ist für das Antragsverfahren und die Auszahlung der Gelder, die bis Ende 2021 abgeschlossen sein soll, verantwortlich.

„Mit den neuen Aufgaben unterstützen wir nicht nur inhaltlich den ländlichen Raum, sondern stärken diesen auch, indem wir hier selbst Arbeitsplätze schaffen“, freut sich FNR-Geschäftsführer Dr.-Ing. Andreas Schütte. Die Fachagentur hat ihren Sitz in Mecklenburg-Vorpommern in dem kleinen Ort Gülzow nahe Güstrow.

Mit der heutigen Wahl zum neuen Vorstand des fachlichen Beirats gibt es auch Veränderungen in den FNR-Gremien: Neuer Vorstandsvorsitzender ist Jörg Rothermel. Rothermel vertritt im fachlichen Beirat der FNR die chemisch-technische Nutzung nachwachsender Rohstoffe, er leitet beim VCI die Abteilung „Energie, Klimaschutz und Rohstoffe“. Als seine Stellvertreter fungieren künftig Detlef Kurreck, Vize-Präsident des Deutschen Bauernverbandes und Präsident des Landesbauernverbandes Mecklenburg-Vorpommern, und Karsten Pellnitz vom Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern. Detlef Kurreck löst Wolfgang Vogel als Vertreter der Landwirtschaft ab.

Wolfgang Vogel wurde von der Mitgliederversammlung einstimmig zum Ehrenvorsitzenden der FNR gewählt. Die Mitglieder würdigten ihn in Anerkennung seiner großen Leistungen für den Bereich Nachwachsende Rohstoffe, insbesondere für deren heimische Erzeugung und die Entwicklung regionaler Wertschöpfungskreisläufe.

Der fachliche Beirat besteht zurzeit aus 75 Fördermitgliedern, die die Arbeit der FNR beratend unterstützen.

Die FNR ist seit 1993 als Projektträger des BMEL für das Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe aktiv. Sie unterstützt außerdem Forschungsthemen in den Bereichen nachhaltige Forstwirtschaft und innovative Holzverwendung.

Pressekontakt:

Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V.

Nicole Paul

Tel.:        +49 3843 6930-142

Mail:      n.paul(bei)fnr.de