Zurück zur Übersicht

03.12.2020

Rheinland | Die Roder sind noch nicht überall fertig!

Rheinland | Die Roder sind noch nicht überall fertig!

LIZ Team

LIZ by Pfeifer & Langen

Themen

Ernte

Nutzen Sie die kommenden regenfreien Zeitfenster

Ab Ende dieser Woche nehmen die Niederschläge ab, so dass Sie Ihre letzten Rüben roden sollten, denn:

  • das Witterungsrisiko nimmt zu

  • der Zuwachs ist in dieser Jahreszeit nicht mehr gegeben

  • nur gerodete Rüben können mit Vlies geschützt werden

Für eine verlustarme Langzeitlagerung kommt es auf drei Dinge an:

Rübenqualität:           

  • möglichst wenig Beschädigungen (Wurzelbrüche, Verletzungen, große Köpfschnitte).

  • geringer Erd- und Blattbesatz

  • keine faulen Rüben einlagern

  • keine befrorenen Rüben einlagern (möglichst nicht bei gefrorenem Boden roden)

Mietenanlage:

  • möglichst große und kompakte Mieten (Vliesbreite beachten!)

  • gerade und gleichmäßige Mieten (besser abzudecken)

  • Miete möglichst in Hauptwindrichtung (geringer Windeinfluss)

Mietenschutz:

  • Miete erst auskühlen und trocknen lassen (nicht direkt nach dem Roden zudecken!)

  • vor Regen zudecken

  • spätestens vor Frost /bei Frostaufruf zudecken