Zurück zur Übersicht

08.01.2021

Luxano 2 LW

Luxano 2 LW

Redaktion DLG

DLG Prüfberichte

Themen

Allgemein Viehhaltung Betriebsmanagement

DLG-ANERKANNT "Ammoniakbeständigkeit und Reinigungsabstand"

Beurteilung – kurz gefasst

Die LED-Feuchtraumleuchte „LUXANO 2 LW“ der Firma Adolf Schuch GmbH hat die DLGPrüfung „Ammoniakbeständigkeit“ und „Reinigungsabstand“ bestanden.

Aufgrund dieses Ergebnisses kann davon ausgegangen werden, dass diese Leuchten beständig gegenüber ammoniakhaltiger Stallluft sind und es zu keiner zusätzlichen Beschleunigung der normal zu erwartenden Alterung kommt. Die LED-Feuchtraumleuchte „LUXANO 2 LW“ wurde zudem in der Prüfkammer aktiv betrieben, wobei keine zusätzlichen Alterungserscheinungen festgestellt werden konnten.

Weiterhin gilt der einzuhaltende Reinigungsabstand als gut für die Anwendung bei der Reinigung von Ställen.

Testergebnis Bewertung*
Ammoniakbeständigkeit des Leuchtengehäuses
beständig +
Reinigungsabstand
Mindestabstand mit Flachstrahldüse: 10 cm +
Wasser ohne Beschädigung des Gehäuses eingedrungen: Nein +
Bewertungsschemata
Testergebnis Bewertung*
Ammoniakbeständigkeit
beständig +
bedingt beständig o
nicht beständig
Wasser ohne Beschädigung des Gehäuses eingedrungen
nein/ja +/–
Reinigungsabstand
5 cm ++
10 cm +
15 m o
20 cm
25 cm – –

* Bewertungsbereich: ++ / + / ◯ / – (◯ = Standard, k.B. = keine Bewertung)

Das Prüfzeichen

Ein Prüfzeichen „DLG-ANERKANNT in Einzelkriterien“ wird für landtechnische Produkte verliehen, die eine umfangsreduzierte Gebrauchswertprüfung der DLG nach unabhängigen und anerkannten Bewertungskriterien erfolgreich absolviert haben. Die Prüfung dient zur Herausstellung besonderer Innovationen und Schlüsselkriterien des Prüfgegenstands. Der Test kann Kriterien aus dem DLG-Prüfrahmen für Gesamtprüfungen enthalten oder sich auf andere wertbestimmende Merkmale und Eigenschaften des Prüfgegenstandes fokussieren. Die Mindestanforderungen, die Prüfbedingungen und -verfahren sowie die Bewertungsgrundlagen der Prüfungsergebnisse werden in Abstimmung mit einer DLG-Expertengruppe festgelegt. Sie entsprechen den anerkannten Regeln der Technik sowie den wissenschaftlichen und landwirtschaftlichen Erkenntnissen und Erfordernissen. Die erfolgreiche Prüfung schließt mit der Veröffentlichung eines Prüfberichtes sowie der Vergabe des Prüfzeichens ab, das fünf Jahre ab dem Vergabedatum gültig ist.

Die Prüfung „Am­mo­­niak­be­stän­dig­keit“ wurde als Labor­prüfung nach patentiertem DLG-Teststandard durchgeführt. Mit diesem Test soll die Eignung von Stalleinrichtungen festgestellt werden, Einwirkungen von Stallluft stand­zuhalten. Bei der Prüfung „Reinigungsabstand“ wird die Eignung für die Reinigung von Ställen bewertet. Andere Kriterien wurden nicht überprüft. Ab 2017 werden die Leuchten in der Prüfkammer sowohl passiv (ohne Stromversorgung) als auch aktiv nach einem festgelegten Lichtprogramm betrieben.