Zurück zur Übersicht

19.02.2021

Gelbschalen im Raps aufstellen

Gelbschalen im Raps aufstellen

Team N.U. Agrar

N.U. Agrar GmbH - Allgemein

Themen

Insektizid

Nach dem Wintereinbruch der vergangenen Woche stellt sich das Wetter kurzfristig radikal um.  Schon am kommenden Wochenende ist mit frühlingshaftem Wetter in ganz Deutschland zu rechnen. Angekündigt sind Temperaturen von 15 bis 18 °C über drei Tage hinweg. Damit ist mit dem Zuflug von Rapsstängelschädlingen zu rechnen.

Stellen Sie deshalb noch diese Woche Gelbschalen auf, selbst wenn hinterm Knick noch Schneereste liegen.

Die Gelbschalen müssen in und in direkter Nachbarschaft zu letztjährigen Rapsschlägen stehen, um den Zuflug des Rapsstängelrüssler zu verfolgen. Um die Einwanderung des Kohltriebrüsslers zu kontrollieren sollten die Gelbschalen in der Nähe von Hecken oder Waldrändern stehen, da der Kohltriebrüssler dort überwintert.

Hauptunterscheidungsmerkmal der Stängelschädlinge ist die Farbe der „Schuhe“. Diese sind beim Kohltriebrüssler rötlich braun und beim Stängelrüssler schwarz.

Sind die Beine zusammengeklappt und liegen am Bauch an, lässt sich die Farbe der „Schuhe“ nur schwer erkennen. Der leicht rötliche Schimmer der Kohltriebrüssler zeichnet sich trotzdem ab. Ansonsten nehmen Sie die Käfer aus der Schale, lassen diese trocknen. Dann entfalten sich die die Füße.

Warum diese Unterscheidung?  Raps-stängelrüssler haben den Reifungsfraß bereits durchgeführt und beginnen sofort nach dem Zuflug mit der Eiablage, während die Kohl-triebrüssler den Reifungsfraß (ca. 8 bis 10 Tage) erst noch durchführen müssen, also bleibt in diesem Fall noch Zeit, bevor die Behandlung erfolgen soll.