Zurück zur Übersicht

30.03.2021

Generative Entwicklung des Getreides

Generative Entwicklung des Getreides

Team N.U. Agrar

N.U. Agrar GmbH - Allgemein

Themen

Allgemein Wachstumsregler

Anders als in den Vorjahren sind die Ährenanlagen im Vergleich zur vegetativen Entwicklung schon deutlich weiter. Die kalten Tage im März bremsten das vegetative Wachstum, während die Ährenanlagen durch die Lichteinwirkung und den beginnenden Langtag (fast) normal entwickeln konnten.

Dadurch ist die Gefahr, dass sich die Bestände noch zu üppig entwickeln, eher gering. Andererseits ist das Risiko höher, mit den vorgesehenen Maßnahmen zu spät zu kommen, wenn wir nur die vegetative Entwicklung betrachten.

 

Beeinflussung der Ertragsbildung des Getreides

EC

VE

Beschreibung

Maßnahmen

14/21

2

Bestockung

N1a: Bestockungsförderung

25

4 (DR)

Doppelring

N1b: Förderung der Ährchenanlage

25-31

5 - 8

Ährchenanlage

CCC, ALS-Hemmer, Mangan Ährchenanlage

27- 29

6 - 7

Blütenanlage

N2a: Ertragsdüngung (Triebreduktion, dünne Bestände)

30-32

8 (SpiÄ)

Spitzenährchen

N2b: Ertragsdüngung (gute Bestände)

32

9 (GP)

Große Periode

N2c: Ertragsdüngung (Ährchenreduktion, üppige Bestände)

32-37

10-12

Ährenstreckung

Kein Wachstumsregler, keine Herbizide

37-39

13-16

Blütenbildung

Wachstumsregler + Herbizide möglich

32-39

10-16

Ährenbildung

N3a: Kornbildung + Qualität

39/51

16-20

Pollenbildung

N3b: Proteineinlagerung (Backqualität)

 

Kritische Maßnahmen vermeiden

EC

VE

Risikomaßnahmen

vor 25

4 (DR)

keine ALS-Hemmer mit Gräserwirkung (v.a. nicht vor/nach Nachtfrösten)

25-27

5 - 8

keine Wuchsstoffe in schwachen Beständen (Apikaldominaz Triebreduktion)

27-30

6 - 9

keine N2 in üppigen Beständen (Erhalt von Nebentrieben 2. Ordnung)

32-37

10-12

kein Wachstumsregler, keine Herbizide

 

Positive Wirkungen

EC

VE

Maßnahmen

25/27

4 (DR)

CCC und ALS-Hemmer mit Gräserwirkung Ährenanlage in Nebentrieben

29/30

5 - 8

Wuchsstoffe beschleunigen Triebreduktion (stärkere Apikaldominanz)

29/31

6 - 9

Trinexapac verstärkt Reduktion von Nebentrieben 2. Ordnung

30/31

10-12

Wuchsstoffe fördern Ährenbildung in Haupt- und Nebentrieben