Zurück zur Übersicht

06.09.2021

KS Agrar Morgen Report vom 06.09.21

KS Agrar Morgen Report vom 06.09.21

Lars Kuchenbuch

KS Agrar | KS Agrar Rohstoffbrief

Themen

Markt

Der Weizenpreis an der Matif konnte sich in der letzten Woche nicht über der Widerstandszone von 247-249 €/t festsetzten.

Der Maispreis hat in der letzten Woche 3,25 €/t auf 217 €/t verloren. Auch der Rapspreis konnte sich trotz hoher Tagesvolatilität nicht vom Kursniveau der letzten Woche entfernen. Der Preis der Sojabohne hatte in der letzten Woche schon etwas deutlicher verloren.

Auch der Maispreis an der Cbot hatte in der letzten Woche deutlich verloren. Die verbesserten Wetterbedingungen im Corn- und Soja-Belt hatten den Preis unter Druck gesetzt. Zudem hatte der Hurrikan Ida die Exportterminals im Golf von Mexiko zum Teil erheblich beschädigt. Dies hatte einen Rückstau bis in den Mittleren Westen zur Folge.

Der nächste WASDE-Bericht des USDA erscheint am Freitag, den 10. September, und das NASS hat angekündigt, dass es die Anbauschätzungen für Mais und Sojabohnen am selben Tag anpassen könnte, also einen Monat früher, als es normalerweise die Anbauschätzungen überarbeiten würde. Heute ist in den USA Feiertag. Wir erwarten eine Eröffnung der Matif auf Vortagesniveau.