Zurück zur Übersicht

07.09.2021

Attraktive Crush Margin stützt MATIF Rapspreise

Attraktive Crush Margin stützt MATIF Rapspreise

Lars Kuchenbuch

KS Agrar | KS Agrar Rohstoffbrief

Themen

Ackerbau

Der MATIF Rapskontrakt für November 2021 schloss gestern bei 273,75 €/t. Damit konsolidiert der Preis weiterhin in der Range zwischen 580 €/t und 560 €/t. Etwas Unterstützung dürfte von der aktuellen Schätzung der Agentur Strategie Grains kommen, welche die Schätzung für die EU-Rapsproduktion leicht nach unten korrigiert hat auf 16,93 Mio. t (vorher: 17,03 Mio. t). Dennoch liegt auch diese Produktionsschätzung noch über der Produktionsmenge des Vorjahres. Die Veränderung wird damit begründet, dass die Erntemengen in Mitteleuropa schlechter als erwartet gewesen seien. In Frankreich hätten sie die Vorhersagen jedoch übertroffen. Es werden von den Analysten daher weiterhin hohe Rapspreise erwartet. Dennoch besteht laut Strategie Grains ein Abwärtspotential von 30 - 40 €/t von den aktuellen Niveaus aufgrund einer freundlich erwarteten EU-Sonnenblumen– und US-Sojabohnenproduktion. Die Rapssaat Crush-Margin ist aufgrund der hohen Rapsölpreise weiterhin sehr attraktiv. Unter Beachtung der Preise für Rapsöl und Rapsschrot FOB Hamburg kann bei aktuellen MATIF Rapspreisen eine Crush Margin von rund 129 €/t erzielt werden. Der Median liegt bei 92 €/t.