Zurück zur Übersicht

22.09.2021

Zehn Bio-Betriebe mit Förderpreis ausgezeichnet

Zehn Bio-Betriebe mit Förderpreis ausgezeichnet

Die Redaktion

Ökolandbau.de - Das Informationsportal

Themen

Ökolandbau Ackerbau Entwicklung ländlicher Raum Veranstaltung Pflanzen Nachhaltige Landwirtschaft

Sie leisten einen wertvollen Beitrag für den Klima- und Umweltschutz, sauberes Grundwasser und gesunde Böden: Zehn Landwirtinnen und Landwirte sind für die vorbildliche Umstellung ihres landwirtschaftlichen Betriebs auf Öko-Landbau mit dem NABU-Förderpreis "Gemeinsam Boden gut machen" ausgezeichnet worden.

Logo NABU

Zehn Landwirtinnen und Landwirte aus sechs Bundesländern sind auf dem Umweltfestival für die vorbildliche Umstellung ihres landwirtschaftlichen Betriebs auf Öko-Landbau mit dem NABU-Förderpreis "Gemeinsam Boden gut machen" ausgezeichnet worden. Die Betriebe bauen ihr Gemüse, Obst und Getreide nach Bio-Kriterien an, verzichten auf chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel und halten höhere Standards bei der Tierhaltung ein. Die Förderung soll den angehenden Öko-Betrieben dabei helfen, die Kosten für den Umbau zu decken und die zweijährige Umstellungsphase zu überbrücken, in der sie bereits nach Bio-Kriterien wirtschaften, aber noch keine Bio-Preise erzielen.

Mit "Gemeinsam Boden gut machen" bringt der NABU gemeinsam mit der "Alnatura Bio-Bauern-Initiative" (ABBI), der REWE Group, Lebensbaum, Minderleinsmühle und weiteren Unternehmen und Stiftungen den Ausbau der ökologischen Landwirtschaft in Deutschland weiter voran. So leisten sie einen wichtigen Beitrag, Böden und Gewässer zu verbessern und die Artenvielfalt zu schützen. Fast 80 Landwirtinnen und Landwirte haben ihren Betrieb seit dem Start des Projekts 2015 auf ökologische Landwirtschaft umgestellt – das entspricht einer Gesamtfläche von rund 15.000 Hektar Land, auf dem mehr als 35.000 Tonnen CO2 eingespart wurden.

"Die ausgezeichneten Landwirtinnen und Landwirte leisten einen wertvollen Beitrag für den Klima- und Umweltschutz, für sauberes Grundwasser und gesunde Böden. Außerdem helfen sie dabei, die Biodiversität zu bewahren und Artenvielfalt zu schützen. Uns als NABU ist es daher ein besonderes Anliegen, landwirtschaftliche Betriebe beim oft schwierigen Weg zur ökologischen Landwirtschaft zu unterstützen", betont Leif Miller, NABU-Bundesgeschäftsführer.

Das sind die ausgezeichneten Betriebe (mit Anbauverband)

  • Unterleiten Hof (Naturland), Bayern

  • Konradhof (Bioland), Bayern

  • Bioland Hof Sonnenschein (Bioland), Niedersachsen

  • Aller’s Wiesenhof (Naturland), Rheinland-Pfalz

  • David’s Biohof (Naturland), Mecklenburg-Vorpommern

  • Ziegenhof Stubenrauch (Gäa), Sachsen     

  • Omega-3-Bauernhof Hamel (Demeter), Hessen

  • Weinbau Olinger (Bioland), Bayern

  • Familie Halbritter (Demeter), Bayern

  • Pfabhof (Naturland), Bayern

Quelle: oekolandbau.de/BLE