Zurück zur Übersicht

06.10.2021

KS Agrar Morgen Report vom 06.10.21

KS Agrar Morgen Report vom 06.10.21

Lars Kuchenbuch

KS Agrar | KS Agrar Rohstoffbrief

Themen

Getreide

Gestern ging es für den Weizenpreis erst mal wieder nach unten. Es fehlten einfach neue Nachrichten. Gestern Abend hatte GASC (Ägypten) einen neuen Tender ausgeschrieben. Dies könnte am Weizenmarkt für neue Fantasien sorgen. Der Raps kann anscheinend nur noch steigen. Der Rapspreis folgte den Mineralölen und den Pflanzenölen nach oben.

Das Sojaöl durchbrach dabei einen Widerstand. Die US-Maisfutures lagen am frühen Dienstag knapp unter dem wichtigen gleitenden 50-Tage-Durchschnitt für Dezember, und der Markt hat in den letzten sieben Tagen auf beiden Seiten dieser Marke gehandelt. Die Wetteraussichten sind überwiegend klar, insbesondere im westlichen Corn-Belt, wo die Ernte rasch voranschreitet. Trotz eines anziehenden Weltmarktes für Pflanzenöl werden Sojabohnen weiterhin in der Defensive gehandelt, wobei die November-Futures nur um einen 3/4 Cent zulegten und damit 61 Cent von den Höchstständen des Berichtstages gefallen sind. Heute Morgen kann der Weizenpreis an der Cbot wieder zulegen. Mais und Sojabohne notiert im Minus.