Zurück zur Übersicht

25.11.2021

Förderaufruf: Innovationen für gesunde Kulturpflanzen und nachhaltige Verfahren des Pflanzenschutzes

Förderaufruf: Innovationen für gesunde Kulturpflanzen und nachhaltige Verfahren des Pflanzenschutzes

Die Redaktion

idw - Informationsdienst Wissenschaft

Themen

Pflanzenschutz Ackerbau Ländlicher Raum

Tassilo Frhr. v. Leoprechting Pressestelle, Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)

Um die Landwirtschaft in Deutschland flächendeckend nachhaltiger auszurichten und den veränderten Bedingungen im Bereich Pflanzenschutz Rechnung zu tragen, fördert das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) innovative Vorhaben, die zur Entwicklung von nachhaltigen sowie ressourcenschonenden Maßnahmen und Pflanzenschutzverfahren beitragen. Projektideen können bis zum 10. März 2022 bei der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) eingereicht werden.

In seinem Innovationsprogramm fördert das BMEL Vorhaben zur Entwicklung und Anwendung modernster Technik, Technologien und innovativer Verfahren, die den notwendigen Anpassungsprozess im landwirtschaftlichen Sektor unterstützen.

Relevant sind hierbei neue Technologien zur Regulierung von Unkräutern bzw. Ungräsern und Schadorganismen. Auch die (Weiter-) Entwicklung von Verfahren und Strategien zur praxisnahen Anwendung im integrierten Pflanzenschutz ist von großer Bedeutung. Für die praktische Nutzung bedarf es der Optimierung von Systemen hinsichtlich ihrer Robustheit und Arbeitsgüte. Zu berücksichtigen sind hierbei alle Bewirtschaftungsformen der Pflanzenproduktion inklusive Sonderkulturen sowie der Nahrungs- und Futtermittelproduktion.

Bis 10. März 2022, 12 Uhr, können Unternehmen oder Verbünde aus Wirtschaft und Wissenschaft ihre Projektskizzen beim Projektträger Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung einreichen. Weitere Informationen unter http://www.ble.de/innovationsfoerderung

Hintergrundinformationen

Die Veränderungen in der Agro-Biodiversität, die Folgen von Klimawandel, zunehmende Resistenzen und rückläufige Verfügbarkeit bzw. Genehmigung von Wirkstoffen und Zulassung von Pflanzenschutzmitteln, erfordern verstärkte Anstrengungen zur Entwicklung alternativer Bekämpfungsstrategien und -verfahren. Es besteht ein großer Bedarf zur Entwicklung von Prognoseverfahren sowie effektiven und nachhaltigen Bekämpfungsstrategien. Neue innovative Pflanzenschutzverfahren sind eine wesentliche Maßnahme des Nationalen Aktionsplans zur nachhaltigen Anwendung von Pflanzenschutzmitteln (NAP) und können einen wichtigen Anteil zur Erreichung der Ziele des NAP beitragen

Quelle: idw-online.de