Back to the overview

09.11.2019

Blattdüngung zu Getreide im Herbst zur Absicherung der Winterfestigkeit

Blattdüngung zu Getreide im Herbst zur Absicherung der Winterfestigkeit

Ferenc Kornis

N.U. Agrar GmbH - Allgemein

Topics

Düngung

hohe pH-Werte, lockerer Boden

2 kg/ha Mn-Sulfat oder 1 l/ha Mn-Nitrat

überhöhte pH-Werte auf sandigen Böden

4 kg/ha Mn-Sulfat oder 2 l/ha Mn-Nitrat

Humose Böden, hohes N-Niveau im Boden

0,3 l/ha Cu-Chelat oder 0,3 l/ha Cu-Questuran

über 6 % Humus, unter 1 ppm Cu im Boden

0,5 l/ha Cu-Chelat oder 0,5 l/ha Cu-Questuran

hohe pH-Werte, < 0,6 ppm Bor

0,3 l/ha Bor fl (50 g Bor)

< 0,2 ppm Bor

0,5 l/ha Bor fl (80 g Bor)

hohe pH-Werte, über 30 mg/100 g P2O5

0,3 l/ha Zinkchelat oder 0,3 l/ha Zinkuran

über 50 mg/100 g P2O5

0,5 l/ha Zinkchelat oder 0,5 l/ha Zinkuran

niedrige pH-Werte: unter 5,8 unter 5,5

50 g/ha Na-Molybdat

80 g/ha Na-Molybdat

Mangansulfat hat ähnlich wie das Cu- bzw. Zn-Hydroxid (Zinkuran) eine direkte fungistatische Wirkung gegen Rhynchosporium, Septoria tritici, Netzflecken, Mehltau und Schneeschimmel, solange der Spritzbelag auf dem Blatt haften bleibt. Zudem ist die Getreidepflanze bei ausreichender Versorgung weniger anfällig.