Back to the overview

04.08.2021

MATIF Rapspreise weiterhin fest

MATIF Rapspreise weiterhin fest

Lars Kuchenbuch

KS Agrar | KS Agrar Rohstoffbrief

Topics

Ackerbau

Die MATIF Rapssaat hat sich für den November-Termin gestern oberhalb der 520 €/t stabilisiert. Die Verluste vom Freitag wurden dadurch teilweise wieder aufgeholt. Die Agentur Strategie Grains hat ihre Prognose einer hohen EU-Rapsproduktion zwar bestätigt, geht jedoch trotzdem von einem knappen Angebot aus. Die Produktion wird nach wie vor bei 17,03 Mio. t (+2,5% zum VJ). Trotz der erhöhten Niederschlagsmengen im Juni scheinen die ersten Erträge der europäischen Landwirte deutlich über jenen des Vorjahres zu liegen. Aufgrund der hohen Nachfrage erwartet Strategie Grains dennoch weiter fallende Endbestände in der EU. Die Hitze– und Dürreperiode in Kanada beeinflusst auch die Rapspreise in der EU, da mit geringeren Produktionsmengen in Kanada zu rechnen ist. Einige Marktbeobachter gehen davon aus, dass die hohen Preise eine starke Ausweitung der Anbaufläche der Rapssaat in der EU zur Folge haben könnten.