Back to the overview

16.10.2021

„Netzwerk Leitbetriebe Pflanzenbau“: Weitere Betriebe können sich melden

„Netzwerk Leitbetriebe Pflanzenbau“: Weitere Betriebe können sich melden

Redaktion

gruuna.com

Topics

Veranstaltung Pflanzen

„Netzwerk Leitbetriebe Pflanzenbau“: Weitere Betriebe können sich melden

Anfang Oktober begann für Betriebe aus 12 Bundesländern die Arbeit im „Netzwerk Leitbetriebe Pflanzenbau“. Weitere Interessenten können sich an die BLE wenden.

Anfang Oktober starteten 56 landwirtschaftliche Betriebe aus zwölf Bundesländern ihre Arbeit im „Netzwerk Leitbetriebe Pflanzenbau“. Sie tragen dazu bei, modernen biodiversitäts- und umweltschonenden Pflanzenbau erlebbar zu machen. Damit setzt die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) im Auftrag des Bundeslandwirtschaftsministeriums (BMEL) die Ackerbaustrategie 2035 konkret um.

Landwirtschaft erlebbar machen

Die landwirtschaftlichen Betriebe hätten sich zu einem Netzwerk mit Vorbildcharakter aus allen Regionen Deutschlands zusammengeschlossen, so die BLE. Ziel des Netzwerkes ist es, das Wissen über den nachhaltigen Pflanzenbau zu fördern. So laden die Netzwerkbetriebe Familien, Schülerinnen und Schüler sowie andere Besuchergruppen zu Veranstaltungen wie Hoftagen oder Führungen ein. Das soll dazu beitragen, Transparenz zu fördern und das Verständnis in der Gesellschaft für die Landwirtschaft zu erhöhen.

Austausch zum Thema Pflanzenbau

Darüber hinaus geht es auch um den Austausch innerhalb der Praxis. Der Kontakt zu anderen Landwirtinnen und Landwirten sei wichtig, um Fachwissen auszutauschen und praktische Tipps sowie Erfahrungen weiterzugeben, heißt es. Eine Koordinationsstelle unterstützt die Betriebe bei Fragen der Kommunikation und der Öffentlichkeitsarbeit.

Interessenten für eine Betriebsbesichtigung oder interessierte landwirtschaftliche Betriebe, die Teil des Netzwerkes werden wollen, können sich per Mail an leitbetriebe-pflanzenbau@ble.de oder telefonisch an die BLE unter 0228/ 68 45 -3554 oder -3674 wenden.

Foto: Kurt Bouda/pixabay.com (Symbolbild)